Shop Navigation

Tellicherry Pfeffer

60 g | CHF 9.80

Tellicherry Pfeffer

Die Heimat des schwarzen Pfeffers Tellicherry ist die indische Provinz Thalassery an der Malabarküste im Südwesten Indiens. Dieses Gebiet wird auch als Pfefferküste bezeichnet. Hier wurden die Methoden des Anbaus und Weiterverarbeitung perfektioniert. In Gourmetkreisen gilt er als eine der besten Pfeffersorten der Welt.

Der Pfeffer wird dort in kleinen Parzellen angebaut und von Hand geerntet. Nur die großen Pfefferfrüchte werden für den Tellicherry verarbeitet. Es wird mit der Ernte bis kurz vor der Reife des Pfeffers gewartet. Die Beeren haben dann eine gelb-orange Farbe. Daher wird der Tellicherry-Pfeffer auch als Spätlese-Pfeffer bezeichnet. Die Pfefferkörner besitzen im getrockentem Zustand eine eher bräunliche Farbe im Gegensatz zum normalen schwarzen Pfeffer, der schwarz gefärbt ist.

Die Körner besitzen einen würzigen und waldigen Geruch und der Geschmack des Tellicherry-Pfeffers ist intensiver, wärmer und nussiger als der des gewöhnlichen schwarzen Pfeffers.

Verwendung - Tellicherry Pfeffer

Wird die zu würzende Speise lange gegart, sollten der Tellicherry-Pfeffer als ganze Körner mitgegart werden. Wird der Pfeffer frisch gemahlen, sollte dies erst kurz vor dem Servieren geschehen. Dies verhindert, dass sich das wunderbare Aroma der Tellicherry-Pfeffers verflüchtigt.

Erzähle es weiter:

Produktionsland

Verwandte Artikel

Keine verwandte Artikel gefunden.